HSJB

Hamburger Schachjugendbund

HJET 2016: Erste Tickets für die Hamburger Meisterschaften

10. Februar 2016 Florian 0 Comments

Luca Brandstrup (U8), Philipp Laucht (U10a), Florian Eberle (U10b) und Theo Tolle (U12-2) stehen als Sieger ihrer Altersklassen fest. Herzlichen Glückwunsch!

Während in der U12-1, den höheren Alters- und Leistungsklassen das Finale noch aussteht, sind die Sieger bei den Jüngeren bereits gekürt. Über 9 Runden und 4 Spieltage hinweg war bei insgesamt 155 Teilnehmern zu sehen, wie viel bereits in den Schulschachgruppen und Vereinen gelernt wurde. Das war klasse!

Im Feld der Jüngsten konnte sich Luca Brandstrup (HSK) ungefährdet den 1.Platz der U8 sichern. 9 Siege müssen erst einmal erreicht werden. Auf dem Treppchen konnten sich Arthur Krüger (Caissa) und Mika Dorendorf (HSK) platzieren. Auch 8, bzw. 7½ Punkte kennzeichnen ein ebenfalls starkes Turnier.

Mehr Urkunden HJET 2016

Die U10 wurde mit zwei Parallelstaffeln ausgetragen. Die U10a gewann Philipp Laucht (SKJE) souverän mit der vollen Punkteausbeute. Auf ihn folgen Mehmet Can (Adolph Schönfelder Schule) und Zihao Su (SV Eidelstedt) mit jeweils 7 Punkten. In dieser Staffel fällt positiv auf, wie erfolgreich die teilnehmenden Mädchen punkten konnten. In der Top Ten platzierten sich gleich drei Mädchen, unter den ersten 15 waren es gar 5. Super Mädels!

Auch die U10b wurde tatsächlich mit weißer Weste gewonnen: Florian Eberle (SC Sternschanze) gelangen 9 Siege, womit er Felix Kort (8 Punkte, HSK) und Robin Hildebrandt (7½ Punkte, Grundschule Bergstedt) hinter sich ließ.

Sieger der U12-2 wurde mit 7 Punkten Theo Tolle (Union Eimsbüttel) vor seinem Vereinskollegen Lino Paal. Ein tolles Zeichen, dass das Jugendschach in Hamburg wieder durch einen Verein mit einer Jugendgruppe reicher geworden ist. Den dritten Platz erspielte sich Ariane Croll (Grundschule Knauerstraße) mit 6½ Punkten. Tolle Leistungen die Mut machen, sich im nächsten Jahr in das Feld der U12-1 zu wagen.

Großer Dank für ihren Einsatz in der Gruppenleitung gebührt Bessie, Bernhard, Lars und Geert. Sie haben entscheidend dazu beigetragen, dass eines der Einstiegsturniere für junge Schacheinsteiger in Hamburg so flüssig ablaufen konnte. Wir bedanken uns auch bei allen Eltern und Betreuern und freuen uns auf das nächste Jahr, vielleicht dann mit noch mehr jungen Schachbegeisterten.

Previous Post

Next Post