HSJB

Hamburger Schachjugendbund

HSJB-Versammlung: Neuer Vorstand gewählt

10. April 2016 Florian 0 Comments

Karina Tobianski (SF Sasel) ist neue 2. Vorsitzende des Hamburger Schachjugendbunds. Die Vollversammlung am 9. April 2016 hat zudem Carina Brandt (SK Wilhelmsburg) als Vorsitzende des Spielausschusses berufen, Daniel Grötzbach (HSK) für die Finanzen und Fabian Tobianski (SF Sasel) als Vorsitzenden des Lehrausschusses. Relana Sabban (SKJE) wurde von den Vereinen in ihrem Vorstandsamt für Allgemeine Jugendarbeit bestätigt. Neue Jugendsprecherin ist Kristina Reich (HSK).

Großer Dank gebührt in diesem Jahr vor allem Fabian Schulenburg, der sich nach zehn Jahren Vorstandsarbeit, davon fünf Jahre als Vorsitzender des Lehrausschusses, jetzt dem Abschluss seiner Dissertation widmet. Dafür wünschen wir ihm viel Erfolg!

Neben den Vorstandsämtern hat die Versammlung auch über die Zusammenstellung der Ausschüsse abgestimmt. Gute Nachrichten für den Jugendverband: Lange nicht mehr haben so viele Leute aus so vielen unterschiedlichen Vereinen sich für ein ehrenamtliches Engagement entschieden. Wie nötig das ist, zeigen die zahlreichen Herausforderungen aus dem letzten Jahr, angefangen bei obligatorischen Veranstaltungen wie Jugendturnieren und Freizeitreisen bis hin zu den großen Jugendturnieren – den HJET und der Endrunde. Vor allem die kurzfristige Verlegung des HJET-Spielorts kurz vor Weihnachten dürfte einigen noch lebhaft in Erinnerung sein.

Ebenso lebhaft ist die Diskussion über mehrere Anträge an die Versammlung gewesen. Veränderung ist das große Thema für den HSJB, das hat bereits die Aussprache auf der Jahresvollversammlung des Hamburger Schachverbands gezeigt. Bei den ganz großen Reformen – Einstellung der U20-Endrunde, keine Leistungsklassen mehr und direkte Qualifikationswege nur noch über Altersklassen – gab es zwar keine Mehrheit. Doch die Versammlung hat Verbesserungen bei der DZW-Auswertbarkeit in jüngeren Altersklassen geschaffen und sich dafür ausgesprochen, die in diesem Jahr erfolgreich angelaufene U8-Endrunde weiterzuführen und möglichst auch Endrunden gezielt für Mädchen auszurichten.

Allen anwesenden Vereinen sei für die konstruktive Sitzung gedankt und speziell den Königsspringern, dass wir erneut zur Versammlung im Clubheim des Vereins einladen durften. Im kommenden Jahr würden wir uns freuen, von einem anderen Verein als Gastgeber der Vollversammlung aufgenommen zu werden.

Previous Post

Next Post